Kooperation der Schule am Deister mit der Tier-hilft-Mensch Stiftung in Idensen

Kooperation der Schule am Deister mit der Tier-hilft-Mensch Stiftung in Idensen

Seit Beginn des neuen Schuljahres haben wir das große Glück, mit unserer zweiten Klasse der Schule am Deister in Rodenberg jeden Donnerstag einen Vormittag in Idensen auf dem schönen Hof von Bernd Hildebrandt zu verbringen. Nach einem herzlichen Empfang durch die MitarbeiterInnen dort und bei Getränken in gemütlicher Runde wird immer besprochen, welche Arbeiten und Tierbegegnungen heute statt finden. Selbst Schüler, die sonst nur schwer zum Arbeiten zu motivieren sind, können es kaum erwarten, ihre Arbeitshandschuhe anzuziehen und die Ställe der Tiere auszumisten.

 
Besonders gerne misten wir die Ställe der Gänse, der Kaninchen und der Esel aus. Unsere Schüler haben sich auf dem idyllischen Bauernhof in der freien Natur schnell heimisch gefühlt und einen guten, vertrauensvollen Kontakt zu allen Erwachsenen dort aufgebaut. Viele Arbeitsabläufe sind ihnen inzwischen vertraut. Selbständig nehmen sie sich die entsprechenden Arbeitsgeräte, schieben mit Unterstützung die große Schubkarre, führen die Esel auf die Weide und helfen, die Ställe zu säubern. Wir arbeiten immer in verschiedenen Gruppen und werden dabei von Simone, Jeannie und Uschi begleitet.

 

Nach dem Arbeitseinsatz folgen jedes mal unterschiedliche, abwechslungsreiche und besondere Tierbegegnungen. Wir durften schon Planwagenfahrten mit den Pferden über die Idenser Feldwege erleben, eine Eselkutschfahrt, einen Activityparcours mit den Schweinen anschauen, die tolle Kunststücke können, Hühnerchillen im Pferdestall, Tiere des Hofes füttern und streicheln, Reiten und vieles mehr.

 

Die Kinder freuen sich donnerstags immer schon morgens in der Schule, dass es wieder nach Idensen geht. Begeistert sind sie auch von Bella, dem Hund und Willy, dem Kater, die uns dort im Laufe eines Vormittags immer wieder begegnen.

Jeder unserer Schüler wird auf dem Hof so angenommen, wie er ist, mit all seinen Stärken und Besonderheiten. Die MitarbeiterInnen gehen sehr einfühlsam, aber auch klar mit unseren Schülern um. Und die Kinder lernen besonders durch die Tierbegnungen, vorsichtig Kontakt aufzunehmen, Grenzen wahrzunehmen und einzuhalten sowie Ängste und Scheu abzubauen. Wir erleben unsere Schüler dort als besonders entspannt und ausgeglichen, stille Schüler blühen dort auf und lautieren und sprechen mehr, unruhige Schüler werden dort viel ruhiger und ausgeglichener. Dieser Vormittag tut allen sehr gut. Unsere Klasse kann dort einzigartige Dinge erleben und Erfahrungen machen, die sonst nicht möglich wären.

 

Wir danken Bernd und all seinen MitarbeiterInnen ganz herzlich für die tolle, besondere Zeit in Idensen, die professionelle Begleitung und den kostenlosen Abhol- und Bringservice jede Woche und freuen uns auf viele weitere schöne Donnerstage dort!